KINOSHITA

Alle Filme des japanischen Regisseurs Keisuke Kinoshita

Folge 5: MORNING FOR THE OSONE FAMILY (1946)

13.03.2022 53 min Micha und Thomas

Japan 1946. Der Krieg ist vorbei. Der Filmemacher Keisuke Kinoshita kann jetzt einen Film machen, frei von japanischer Regierungspropaganda – aber nicht ganz frei von der US-amerikanischen Propaganda, wenn auch nur für eine Minute, wie sich herausstellt. MORNING FOR THE OSONE FAMILY erzählt die Geschichte einer liberalen, westlich-orientierten, gebildeten Familie, die in den Kriegsjahren mit pazifistischen Überzeugungen aneckt. Einer der Brüder ist Journalist und geht ins Gefängnis, die anderen Brüder werden eingezogen, der jüngste meldet sich freiwillig. Als nur noch die Witwe und die Tochter des Hausherrn übrig geblieben sind, kommt der Schwager – ein Oberst aus der Etappe und setzt sich wie ein Parasit in das Haus der Familie Osone. Nach der Kapitulation wird aus dem Kriegstreiber ein Krieggewinnler – als er für den Schwarzmarkt Militärvorräte stiehlt und hortet, wehren sich die Frauen …

Wieder nimmt Kinoshita die Frauen in den Fokus. Lange erdulden sie ihr Schicksal, auch die Tochter, deren Liebesheirat nicht stattfinden kann, weil sie als Bruder eines politischen Dissidenten nicht mehr standesgemäß ist. In der Podcastepisode beobachten Micha und Thomas wieder, wie der „Kamera-Regisseur“ Kinoshita seine Frames und Perspektiven setzt und sich ganz auf das Haus als Handlungsort konzentriert. Einer der Höhepunkte im Film ist der Aufstand der Frauen mit einer großartige Rede der Mutter, die dem Kriegsgewinnler die Leviten liest. Um den Bösen als solchen vorzuführen, lässt Kinoshita ihn vor der Kamera sein mehr als üppiges Mahl verschlingen, während draußen die Menschen hungern. Die Frauen der Osone-Familie behalten ihre Würde und ihre Ehre und lehnen das unehrenhafte Essen ab. Das „amerikanische Ende“ ist ebenfalls Thema. MORNING FOR THE OSONE FAMILY ist der fünfte Film von Keisuke Kinoshita. Die nächste Folge erscheint am 27. März 2022.

Dieser Film ist erhältlich als Teil der Box „Kinoshita and World War II“, Eclipse Series 41 from the Criterion Collection
Vielen Dank an Sandra für das wunderbare Episodenbild! Und danke an Michael Meier von Kompendium des Unbehagens für die Unterstützung beim Jingle. Grüße nach Osaka!

Feedback

Dir gefällt der Podcast und Du möchtest das mal loswerden? Du hast Tipps für neue Themen oder magst über den Inhalt bestimmter Folgen diskutieren? Dann wähle im Formular die jeweilige Episode aus und schreib uns eine Nachricht. Vielen Dank für Dein Feedback!

Mit einem Klick auf "Nachricht absenden" erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Deine Daten zum Zwecke der Beantwortung Deiner Anfrage verarbeiten dürfen. Die Verarbeitung und der Versand Deiner Anfrage an uns erfolgt über den Server unseres Podcast-Hosters LetsCast.fm. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Hier kannst Du die Datenschutzerklärung & Widerrufshinweise einsehen.

★★★★★

Gefällt Dir die Show?
Bewerte sie jetzt auf Apple Podcasts